Teilleistungstraining

Fallbeispiel Jonas, 8- jähriger Schüler

Die Lehrerin ist mit seiner Schrift nicht zufrieden.
Die Wörter und Buchstaben halten sich selten an die Linie, meistens bleibt auch die Schriftgröße nicht gleich. Leider hat Jonas auch  Probleme d/b und o/a zu unterscheiden.  Lesen wird dadurch erschwert dass er trotz viel Üben die Zeile verliert. Fehler in der Rechtschreibung findet Jonas auch nicht selbständig.

Die Lehrerin ist der Meinung Jonas soll sich mehr anstrengen, er wäre wahrscheinlich nur zu faul zum Üben.

Um zu wissen wie und ab welchem Level wir die Förderung starten, machen wir ein Screening der Teilleistungen.

Damit bekommen wir einen genauen Überblick welche Teilleistungen Förderung brauchen. 

Teilleistungstraining:

Nach einem Test der Teilleistungen legen wir die zukünftigen Förderschritte die immer aus den folgenden Bausteinen bestehen:                       

         Mototherapie /  Teilleistungstraining/  Lerntherapie (kognitives Training)

Zu Grunde  einer effektiven Förderung liegt  immer die Förderung des Körperschemas durch                              SI- Mototherapie.

Parallel starten wir mit den Übungen zu den Teilleistungen.

Hier bekommen sie Mappen die die Kinder täglich bearbeiten, parallel werden die Mototherapie Übungen durchgeführt.  Das hört sich viel an, aber in maximal 15 Minuten sind die Kinder damit fertig.

Sobald kleine Erfolge zu sehen sind, was nach 6 bis 7 Stunden Therapie der Fall ist, starten wir mit der Förderung der Lernschwächen.

Diese strukturierte Vorgehensweise hat sich in über 20 Jahren Arbeit in der Praxis bewährt.

Hier wird die 3. Teilleistungsmappe der Raumorientierung bearbeitet